''Wiederholte Spiegelungen''

''Wiederholte Spiegelungen''

die klassische Kunstauffassung Goethes und Wilhelm von Humboldts

Printed Ephemera - 1985 | German
Rate this:
Die Rede von einer Goetheschen Ästhetik unterstellt dem Kunstdenken des Dichters einen theoretischen Anspruch, der Goethes Schriften zur Kunst und zur Literatur zunächst nicht zu entnehmen ist. Eine Rekonstruktion dieser explizit nicht aufweisbaren Kunsttheorie wird daher immer nur auf Umwegen möglich sein und problematisch bleiben müssen. Vor dem Hintergrund der für das klassische Kunstdenken in seiner systematischen Entfaltung repräsentativen Kunsttheorie Humboldts sollen hier die kunsttheoretischen Äusserungen Goethes auf ihre immanente Systematik hin transparent gemacht und als spezifisch Goethesche Ausprägung des klassischen Gedankens von einer autonomen Kunst ausgewiesen werden.
Publisher: Frankfurt am Main ; New York : P. Lang, c1985
ISBN: 9783820483017
3820483012
Characteristics: 197 p. ; 21 cm

Opinion

From the critics


Community Activity

Comment

Add a Comment

There are no comments for this title yet.

Age

Add Age Suitability

There are no ages for this title yet.

Summary

Add a Summary

There are no summaries for this title yet.

Notices

Add Notices

There are no notices for this title yet.

Quotes

Add a Quote

There are no quotes for this title yet.

Explore Further

Subject Headings

  Loading...

Find it at MPL

  Loading...
[]
[]
To Top