Literatur, Sozialcharakter, Gesellschaft

Literatur, Sozialcharakter, Gesellschaft

Untersuchungen von präfaschistischen Erzählwelten zu Beginn des 20. Jahrhunderts

Printed Ephemera - 1986 | German
Rate this:
Die Arbeit liegt nach Inhalt und Methoden im Schnittbereich der Politik-, Literaturwissenschaft und der Psychologie: Zentraler Untersuchungsgegenstand sind ausgewählte bürgerliche Bestseller-Romane aus der wilhelminischen Ära, vom Anfang des 20. Jahrhunderts bis zum Ende des 1. Weltkrieges, die mit Hilfe des Konstrukts des Sozialcharakters von W. Reich und E. Fromm mit dem Ziel interpretiert werden, in ihnen alle wesentlichen Merkmale der nationalsozialistischen Ideologie nachzuweisen. Dieser der Psychoanalyse S. Freuds verpflichtete Konstrukt dient mithin als tertium comparationis für den Nachweis der Identität von jenen Charakterstrukturen, die in der bürgerlichen Literatur ihren Ausdruck und bei den Lesern ihre Entsprechungen gefunden haben, und dem, was die Nationalsozialisten als ihre originäre «Weltanschauung» nicht nur verkündeten, sondern auch durch die Tat realisierten.
Publisher: Frankfurt am Main ; New York : P. Lang, c1986
ISBN: 9783820493412
3820493417
Characteristics: 190 p. ; 21 cm

Opinion

From the critics


Community Activity

Comment

Add a Comment

There are no comments for this title yet.

Age

Add Age Suitability

There are no ages for this title yet.

Summary

Add a Summary

There are no summaries for this title yet.

Notices

Add Notices

There are no notices for this title yet.

Quotes

Add a Quote

There are no quotes for this title yet.

Explore Further

Subject Headings

  Loading...

Find it at MPL

  Loading...
[]
[]
To Top