Die Bedeutung der Kapitalintensitätshypothese im neoklassischen Zwei-Sektoren-Modell und ihre empirische Überprüfung

Die Bedeutung der Kapitalintensitätshypothese im neoklassischen Zwei-Sektoren-Modell und ihre empirische Überprüfung

Book - 1986 | German
Rate this:
Unter der Kapitalintensitätshypothese versteht man die Annahme bzw. das Postulat, die Produktion von Konsumgütern vollziehe sich vergleichsweise kapitalintensiver als die Produktion von Investitionsgütern. Im Rahmen des neoklassischen Zwei-Sektoren-Modells ist diese Hypothese bei der Ableitung von wachstums-, aussenhandels- und verteilungstheoretischen Aussagen von grosser Bedeutung. Die empirische Analyse für die Bundesrepublik Deutschland und Italien lässt vermuten, dass diese Hypothese in den beiden genannten Ländern erfüllt wird.
Publisher: Frankfurt am Main ; New York : Lang, c1986
ISBN: 9783820496185
3820496181
Characteristics: x, 354 p. : ill. ; 21 cm

Opinion

From the critics


Community Activity

Comment

Add a Comment

There are no comments for this title yet.

Age

Add Age Suitability

There are no ages for this title yet.

Summary

Add a Summary

There are no summaries for this title yet.

Notices

Add Notices

There are no notices for this title yet.

Quotes

Add a Quote

There are no quotes for this title yet.

Explore Further

Subject Headings

  Loading...

Find it at MPL

  Loading...
[]
[]
To Top